gartenstadt2punkt0

Guerilla Gardening im Pott

Guerilla Gardening interessiert! Dezember 27, 2010

Filed under: Uncategorized — gartenstadt2punkt0 @ 4:03 pm
Tags: , , , ,

Hey,

Weihnachten ist schon wieder vorbei, dass Jahr ebenfalls und bald ist auch schon wieder Frühling! Das freut den Gärtner, obwohl weiße Weihnachten auch mal sehr schön waren! Naja, jedenfalls ist es die Zeit der Jahresrückblicke und da bin ich über einen äußerst interessanten Rückblick gestolpert. Der Blog speiseraeume.de schreibt über das Thema Stadt und Ernährung und hat mich für einen Artikel vor einigen Wochen interviewt. Der Artikel Guerilla Gardening im Ruhrgebiet. Ein Interview wurde am 1. Dezember 2010 auf der Seite veröffentlicht und beinhaltet hauptsächlich besagtes Interview. Im Jahresrückblick des Blogs ist nun eben jener Artikel in den Top 5 der abgerufenen Artikel und sogar auf Platz 2 bei den persönlichen Top 5 des Autors! Das find ich gut, denn Guerilla Gardening interessiert! Ein gutes Zeichen für 2011… In diesem Sinne: Kommt gut rein!

Quelle: Website Speiseräume, 27.12.2010, http://www.speiseraeume.de

 

Tulpenzwiebeln Aktion auf dem Weihnachtsmarkt Dezember 11, 2010

Filed under: Uncategorized — gartenstadt2punkt0 @ 6:37 pm

Leise rieselt der Schnee… Jetzt ja nicht mehr, ich finde ihn zwar schön, keine Frage, aber er verhindert jede gärtnerische Tätigkeit… Dafür verdeckt er auch Flächen, die diese dringend benötigen, aber das ist ja auch nicht von Dauer! Zumindest war heute wieder eine Gelegenheit auf die Straße zu gehen. Unterstützt von zwei Freunden aus Nijmegen habe ich nicht den Weihnachtsmarkt erkundet, sondern mitten im vorweihnachtlichen Getümmel in einem Beet auf dem Dellplatz und in einer Baumscheibe auf der Königstraße, der schönen Duisburger Einkaufstraße, Tulpenzwiebeln gesetzt. Die Fläche auf dem Dellplatz hätte ein bisschen intensivere Pflege nötig, aber sie war einfach extrem verwurzelt und wir sind kaum in den Boden gekommen. Die Baumscheibe hingegen überzeugte durch richtig gute Pflanzenerde! Echt Schade, dass dort nichts anderes außer einem Baum und einem kleinen Strauch stand, aber das kann sich ja im Frühjahr jetzt ändern.

Mir ist übrigens selber aufgefallen, dass es bereits reichlich spät für Tulpenzwiebeln ist. Dies wurde mir allerdings auch während wir auf der Königstraße gebuddelt haben von einer älteren Frau mitgeteilt. Sie hielt unsere ganze Aktion allerdings für einen Gag, also hab ich ihr erklärt, was wir machen. Sie war interessiert, mitmachen wollte sie jedoch nicht 😀 Im übrigen ist es echt witzig, wie viele Menschen uns dabei zugeguckt haben, einige sind stehengeblieben und näher gekommen um zu sehen, was da passiert. Ich freu mich schon aufs Frühjahr, dann mache ich mal eine größere Aktion an einem solch belebten Ort! HIER erfahrt ihr wann! Schöne Weihnachten!!!